Online-Test Dyskalkulie

Mit unserem Online-Test können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen, ob es sich bei Ihrem Kind möglicherweise um Dyskalkulie oder Rechenschwäche handelt. Allerdings kann der tatsächliche Ist-Stand Ihres Kindes erst in der mathematischen Diagnostik festgestellt werden.

Frage 1 / 13
ja

Die Diagnose „Dyskalkulie“ heißt:

Hier hat jemand Rechenlücken, die behoben werden können!

Unsere Therapeuten vom iför-Institut wissen aus langjähriger Erfahrung: Die Begriffe „Dyskalkulie“, „Rechenschwäche“ oder „Rechenstörung“ beschreiben lediglich einen Zustand, aber keine Krankheit. Einer Rechenschwäche liegt im Normalfall keine körperliche oder seelische Störung und schon gar kein Gendefekt zugrunde. Probleme in Mathe oder beim Rechnen sind nicht vererbbar.

Mit der richtigen Methode kann jeder Schüler bei normaler Begabung mathematische Grundlagen erlernen.

Jedes kann Rechnen lernen!

Wir bieten die Hilfe für Ihr Kind!